Ökologische Pionierarbeit im Baugeschäft

Der Klimawandel ist längst unumstrittene Realität, das Umdenken muss eingeleitet, die Konsequenzen gezogen werden. Auch im Baugewerbe ist dies der Fall. Weg von konventionellen Bauweisen, hin zu nachhaltigeren, umweltfreundlicheren Baustoffen. Holz bietet die ideale Grundlage und ist der einzige Baustoff, der im modernen Bauwesen zum Tragen kommen kann.

Als ökologisch sinnvollster und nachhaltigster Baustoff bindet Holz Kohlenstoffdioxid über seine gesamte Lebenszeit. Zudem ist es diffusionsoffen, reguliert also auf ganz natürliche Weise Temperatur und Luftfeuchtigkeitsgehalt der Rauminnenluft. Und dennoch befindet sich in diesem Bereich das Baugewerbe gerade erst noch in den Anfängen und muss leider mit teilweise langen Genehmigungsverfahren rechnen, da Politik und Kommunen an längst technisch überholten Konzepten festhalten, deren Grundsätze bereits lange widerlegt sind. So hinkt Deutschland gerade im mehrgeschossigen Holzbau hinterher, welcher in anderen Ländern wie Österreich, Italien oder der Schweiz bereits Gang und Gäbe ist.

Da ist es besonders schön zu sehen, dass sich Unternehmen dennoch an diese schwierige Pionierarbeit heranwagen und den großen Schritt in eine nachhaltige Zukunft mit innovativen Konzepten wagen. Ein Beispiel für ein solches Pilotprojekt wäre „Unser Park“ in Neuenburg am Rhein, bei welchem der Bauträger SALI Invest AG die Massivholzbauweise in größeren Gebäudekomplexen vorantreibt. All das läuft rfunter dem Leitgedanken des Green Building, zu Deutsch Grünes Gebäude, also einem Konzept den kompletten Bau nachhaltig und umweltfreundlich auszurichten, um Mensch und Natur in einen neuen Einklang zu versetzen.

Sali Invest AG

Hauptstr. 38
79359 Riegel a.K.

Email : info@sali-invest.ag
sali-invest.ag
Tel : +49 (0) 7642 – 9 28 48 55
Fax : +49 (0) 76 42 – 9 28 48 67

Einen Kommentar schreiben.